Wir sind alle bereit unseren Beitrag zu leisten, um die Krise gemeinsam zu meistern

Wir wollen alle ein Auge auf die haben, die schwächer sind

Wir vom BUK Familienservice denken in der Corona Krise an die Menschen, die sich Gedanken um ihren Arbeitsplatz machen. An alle, die Eltern in der Pflege (in der Distanz) haben, die sie nicht besuchen können. An alle, die an einer psychischen Erkrankung leiden und die aktuell nicht ihren geregelten Tagesablauf durchführen können. Wir denken an die Menschen, die gesundheitlich geschwächt und daher sehr verängstigt sind. Wir denken an die Menschen, die in der Krisenzeit in „Schlüsselpositionen“ für unsere allgemeine Versorgung und die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens sorgen. Wir vom BUK Familienservice sagen „Danke“ an die vielen Helfer und Helferinnen, die ehrenamtlich Nachbarschaftshilfe leisten. Wir alle sind bereit, unseren Beitrag zu leisten, um die Corona Krise gemeinsam zu meistern.

Bitte suchen Sie das Gespräch und teilen Sie ihre Gedanken, Ideen und gute Laune untereinander. Wir wollen alle ein Auge auf die haben, die schwächer sind. Beteiligen wir uns an Initiativen, die helfen.

Und wo Schatten ist, da wird auch wieder Licht sein. Und darauf vertrauen wir und wünschen ihnen allen in diesen Tagen viel Mut und Kraft.