Unsere Datenschutzgrundsätze

Allgemeine Datenschutzinformation gemäß Art. 13 DSGVO zur Verarbeitung Ihrer Daten

1. Allgemeine Hinweise

Auf Basis der Informationspflicht gemäß Artikel 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) möchten wir Sie transparent über die Verarbeitung Ihrer Daten informieren.

 

Verantwortlicher der Verarbeitung

BUK Familienbewusstes Personalmanagement GmbH
Schwanenwall 31
44135 Dortmund
Telefon 0231 557408-0
info@buk-fs.de

 

Externer Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen externen Datenschutzbeauftragten benannt.

Fabio Pastars
DPN Datenschutz GmbH & Co. KG
Helmholtzstraße 26
41747 Viersen
datenschutz @ buk-fs.de

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Verarbeitung von Daten der Beschäftigten unserer Auftraggeber

  • Zum Zwecke der Information, Beratung und Vermittlung von Leistungen im Bereich der Kinderbetreuung erheben wir beispielsweise folgende Daten: Name, Vorname, Geburtsdatum des Kindes, Unternehmen (Ihr Arbeitgeber), Adresse, Telefon, E-Mail. Falls erforderlich für die entsprechende Betreuungssituation auch Daten zur Gesundheit des Kindes, beispielsweise Informationen über Allergien, Unverträglichkeiten, Medikamente oder Grad einer Schwerbehinderung. Diese Verarbeitung erfolgt auf der Basis folgender Rechtsgrundlagen:

    • Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit unter info@buk-fs.de widerrufen können.
    • Zur Vertragserfüllung bzw. auch Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf der Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

    Falls erforderlich, übermitteln wir diese Daten an die/den in die engere Wahl kommende Betreuungsperson, Kindertageseinrichtung und/oder kommunalen Fachvermittlungsdienst mündlich, schriftlich oder in elektronischer Form. Sie können der Übermittlung jederzeit an info@buk-fs.de widersprechen. Ein Widerspruch hat ggf. zur Folge, dass wir die Leistungen nicht zeitnah oder nicht angemessen abwickeln können. 

  •  Zum Zwecke der Information, Beratung und Vermittlung von Leistungen im Bereich der Ferienbetreuung erheben wir beispielsweise folgende Daten: Name, Vorname, Geburtsdatum des Kindes, Unternehmen (Ihr Arbeitgeber), Adresse, Telefon, E-Mail.
    Die Verarbeitung zur Ferienbetreuung erfolgt auf der Basis Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit unter info@buk-fs.de widerrufen können. Für die Durchführung der Ferienbetreuung sowie die Gewährleistung des Kindeswohls ist es notwendig, einige Informationen über den Gesundheitszustand Ihres Kindes zu erheben, beispielsweise Informationen über Allergien, Unverträglichkeiten, Medikamente oder Grad einer Schwerbehinderung. Mit Ausführung der Buchung eines Angebotes aus dem Ferienprogramm willigen Sie ausdrücklich in die Verarbeitung und Übermittlung Ihrer und der Daten Ihrer Kinder, insbesondere aber auch der Gesundheitsdaten Ihrer Kinder, ein. Sie können der Verarbeitung dieser Daten jederzeit widersprechen, dies hätte jedoch zur Folge, dass eine Teilnahme an der Ferienbetreuung nicht möglich ist. Im Rahmen der Buchung unserer Ferienprogramm Angebote werden wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten ggf. an die jeweiligen Kooperationspartner und Veranstalter gemäß Art. 6 Abs. 1 lt. b DSGVO ausschließlich zur Buchung und Durchführung des jeweiligen Ferienangebots übermitteln. Alle unsere Kooperationspartner haben wir zur Vertraulichkeit der Daten verpflichtet.

  • Zum Zwecke der Information, Beratung und Vermittlung von Leistungen im Bereich der Hilfs- und Pflegebedürftigkeit erheben wir beispielsweise folgende Daten: Name, Vorname, Wohnort Angehöriger, Pflegegrad oder sonstige für die Beratung erforderliche Gesundheitsdaten, Unternehmen (Ihr Arbeitgeber), Adresse, Telefon, E-Mail.
    Diese Verarbeitung erfolgt auf der Basis folgender Rechtsgrundlagen:

    • Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit unter info@buk-fs.de widerrufen können.
    • Zur Vertragserfüllung bzw. auch Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf der Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

    Falls erforderlich, übermitteln wir diese Daten an in die engere Wahl kommenden Leistungsanbieter wie z.B. Pflegeeinrichtungen bzw. Pflegedienste mündlich, schriftlich oder in elektronischer Form. Sie können der Übermittlung an die Leistungsanbieter jederzeit an info@buk-fs.de widersprechen. Ein Widerspruch hat ggf. zur Folge, dass wir die Leistungen nicht zeitnah oder nicht angemessen abwickeln können.

  • Zum Zwecke umfassender, vertraulicher Beratung und Unterstützung bei beruflichen und privaten Problemstellungen (Externe Mitarbeiterbertung / EAP - Employee Assistance Program) verarbeiten wir beispielsweise Name, ggf. Nickname, Unternehmen (Ihr Arbeitgeber), Telefon, E-Mail. Diese Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Artikel 6 Abs. 1 lit d. DSGVO, der die Verarbeitung legitimiert, sofern sie erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Teil der Verarbeitung kann auch eine Übermittlung an externe EAP-Berater sein, die mit der Beratung und Unterstützung von uns beauftragt werden.
  • Zum Zwecke der Kontrolle, Sicherstellung und Optimierung unserer Beratungsqualität senden wir Ihnen nach Abschluss der Beratung per E-Mail einen Link zur anonymen Bewertung unserer Leistungen. Diese Verarbeitung erfolgt auf Basis der Interessenabwägungsklausel gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, Feedback über unsere Leistungen zu erhalten und diese durch die gewonnenen Erkenntnisse fortlaufend zu optimieren. Sie haben jederzeit das Recht, der Nutzung Ihrer Daten für diesen Zweck zu widersprechen.

Verarbeitung von Daten der Kunden und Lieferanten

  • Zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, zur Vertragserfüllung sowie zur laufenden Betreuung. Diese Verarbeitung beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Die Daten werden nach Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht, sofern nicht noch gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen. Solche ergeben sich unter anderem aus steuerrechtlichen Vorschriften und reichen bis zu zehn Jahren.
  •  Zur Information über Beratungs- und Leistungsangebote nutzen wir die E-Mail-Adressen unserer Bestandskunden, also nur derjenigen, die schon mit uns in einem geschäftlichen Verhältnis stehen. Diese Verarbeitung beruht auf Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO in Verbindung mit § 7 Abs. 3 UWG. Unser berechtigtes Interesse liegt in der einfachen und günstigen werblichen Ansprache unserer Bestandskundendaten. Natürlich unter Beachtung der hohen Anforderungen des § 7 Abs. 3 UWG, der die Ausnahmen für die Nutzung der E-Mail-Adresse von Bestandskunden definiert. Sie haben jederzeit das Recht, der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für den Zweck der Direktwerbung zu widersprechen.

Verarbeitung von Daten von Betreuungspersonen

  • Zur Kontaktaufnahme, Auswahl und Vermittlung an Beschäftigte verarbeiten wir personenbezogene Daten von sogenannten Betreuungspersonen. Das sind solche Personen, an die wir im Rahmen unserer Beratungsleistungen anfragende Beschäftigte unserer Auftraggeber vermitteln. Diese Verarbeitung beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Wir speichern Ihre Daten zum Zwecke der Vermittlung solange Sie einer Speicherung nicht widersprechen. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit an info@buk-fs.de widersprechen.

Bewerberdaten

  • Zum Zwecke der Durchführung von Bewerbungsverfahren, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 88 DSGVO i.V. mit § 26 Abs. 1 i.V.m Abs. 8 S. 2 BDSG. Stellen wir Bewerber ein, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits erhaltenen personenbezogenen Daten weiterverarbeiten, wenn dies für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Die Daten abgelehnter Bewerber speichern wir zur evtl. Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren bis 6 Monate nach Zugang der Absage in Textform auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist eine mögliche Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Eine darüberhinausgehende Speicherung erfolgt nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Bewerbers.

3. Übermittlung von Daten

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an andere Unternehmen übermitteln, soweit dies im Rahmen der unter Ziff. 2 dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig oder erforderlich ist. Alle Empfänger von Daten verpflichten wir schriftlich auf Vertraulichkeit. Im Übrigen werden personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen über Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO durch externe Dienstleister, insbesondere im Bereich der Informationstechnik und Datenverarbeitung, verarbeitet. Keinesfalls findet dabei eine Weitergabe Ihrer Daten außerhalb der EU statt.

4. Speicherung der Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden gespeichert, solange die Kenntnis der Daten für die Zwecke des Vertragsverhältnisses oder die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, erforderlich ist oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen ergeben sich unter anderem aus steuerrechtlichen oder sozialrechtlichen Vorschriften und reichen oftmals bis zu zehn Jahren.

5. Welche Rechte haben Sie?

Auskunft

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten sowie eine Kopie dieser Daten zu verlangen. Bestandteile der Auskunft sind: Verarbeitungszwecke, Datenkategorien, deren Empfänger oder Kategorien von Empfängern sowie, falls möglich, die geplante Dauer der Datenspeicherung oder Kriterien für die Festlegung dieser Dauer.

Berichtigung, Löschung, Einschränkung

Zudem sind Sie berechtigt, bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Ist eine Löschung – aus verschiedenen Gründen - nicht möglich, haben Sie das Recht eine Einschränkung der Verarbeitung bzw. Sperrung Ihrer Daten zu verlangen.

 

Widerruf

Beruht die Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung, haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.

 

Widerspruchsrecht

Soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs 1 f) DSGVO (Interessenabwägung) beruht, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe darlegen, die Ihre schutzwürdigen Interessen überwiegen. Oder die Verarbeitung ist erforderlich zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Datenübertragbarkeit

Auch haben Sie gemäß Artikel 20 DSGVO ein Recht darauf, Ihre Daten in einem geeigneten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

 

Für die Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten.

6. Beschwerderecht

Ihnen steht ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 38424-0
Fax: 0211 38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

 

Stand 06.06.2018

Diese Datenschutzerklärung wird fortlaufend aufgrund sich ändernder Gegebenheiten oder Anpassung der Rechtslage aktualisiert.